Free counters!

highspeedtelegraphy.com


Highspeed Morse Telegraphy (HST)

                                  Hochgeschwindigkeits Morsetelegrafie (HST)
                                        Скоростная Pадиотелеграфия (СРТ)


HST Team Switzerland


All participants of team Switzerland at IARU World and IARU Region 1 (European) Championships in Highspeed Telegraphy

Alle Schweizer Teilnehmer und Jurymitglieder bei Welt- und IARU Region 1 Meisterschaften im Hochgeschwindigkeitsmorsen

Все участники команды Швейцарии на чемпионате мира и европейских на Скоростная радиотелеграфия (СРТ)


2017 Esztergom, Hungary - Эстергом, Венгрии

HB9AJP, HB9BJL, HB9BQI, HB9BQW, HB9CSA, HB9DHG, HB9HVW.  Jury: HB9HVG

Results HST 2017 Esztergom, Hungary - Team Switzerland

Call, Receiving letters, Receiving figures, Receiving mixed, Transmission letters, Transmission figures, Transmission mixed, Morse Runner*, RufzXP*.              

HB9AJP, 100/4, 100/5, 0, 80, 55, 64, 1755, 13243/216

HB9BJL, 0, 100/2, 0, 100, 62, 76, 1954, 13584/222

HB9BQI, 0, 0, 0, 73, 47, 52, 1263, 8617/192

HB9BQW, 100/5, 80/2, 0, 98, 46, 14, 1515, 9138/198

HB9CSA, 160/4, 130/1, 100/3, 181, 108, 124, 2927, 46743/400

HB9DHG, 130/0, 120/2, 100/4, 124, 33, 102, 3001, 34848/345

HB9HVW, 90/5, 70/3, 0, 88, 25, 56, 872, 5983/147

* speed in Paris, otherwise in real marks.

 

From l. to r. HB9HVW, HB9AJP, HB9BQI, HB9BQW, HB9DHG, HB9CSA


2016 Montenegro, Herceg Novi - Черногория, Герцег-Нови

HB9AJP, HB9BJL, HB9CSA, HB9EIW, HB9EPE, HB9EYN, HB9HVW.   Jury: HB9HVG



2015 Macedonia, Ohrid - Македония, Охрид

HB9AJP, HB9BJL, HB9CSA, HB9DHG, HB9EDG, HB9EYN, HB9HVW.  Jury: HB9HVG



2014 Montenegro, Bar - Черногория, Бар

HB9AJP, HB9BJL, HB9CSA, HB9DHG, HB9EIW, HB9HVW,            Jury: HB9HVG



2013 Bulgaria, Borovets - Болгария, Боровец

HB9AJP, HB9BJL, HB9CSA, HB9DHG, HB9EIW, HB9EYN, HB9HVW, Jury: HB9HVG



2012 Switzerland, Beatenberg - Швейцария, Битенберг

HB9BJL, HB9CSA, HB9DHG, HB9EYN

HST Team Switzerland 2012, Fulvio Galli, Emil Bogdan Buzoianu, Fritz Zwingli , Christian Eugster



2011 Germany, Bielefeld - Германия, Билефельд

HB9BJL, HB9CSA, HB9EYN

HST Team Switzerland 2011, Christian Eugster, Emil Bogdan Buzoianu, Fritz Zwingli


1991 Belgium, Neerpelt - Бельгия, Нерпелт

HB9CSA, Jury: HB9RE



History of High Speed Telegraphy in Switzerland

Die Geschichte der High Speed Telegrafie in der Schweiz

История cкоростная радиотелеграфия (СРТ) в Швейцарии


Wie überall in der Welt wollte man auch in der Schweiz bereits Anfang des 20. Jahrhunderts die Telegrafiezeichen in hoher Geschwindigkeit senden und empfangen können. Erste Wettbewerbe wurden unter Armeefunkern in den 1930er Jahren durchgeführt. Leider findet man darüber keine schriftlichen Aufzeichnungen mehr.

Funker der Übermittlungstruppen in der Zeitschrift Schweizer Soldat 1945


Die Berufsfunker von Armee, Polizei (Interpol), der Seefahrt und des Internationalen Roten Kreuzes beherrschten zwar eine hohes Tempo. Deren Priorität war jedoch eine fehlerfreie und  qualitativ hochwertige Morseaussendung.

Willy Bodmer, HB9TC an seinem Arbeitsplatz bei der Interpol in Zürich

 

Aus diesem Grunde wurde die Hochgeschwindigkeits Morsetelegrafie in der Schweiz hauptsächlich von lizenzierten Funkamateuren gepflegt. Diese Stationen trafen sich auf den ihnen zugeteilten Kurzwellen Bändern und "unterhielten" sich oftmals über mehrere Stunden durch Funkverbindungen in dieser Betriebsart.

Im Jahre 1951 wurde in Deutschland der Radio Telegraphy Highspeed Club (HSC) gegründet. Als Mitglied in diesen Club eingeladen,  werden lizenzierte Funkamateure die eine Geschwindigkeit von 125 Buchstaben pro Minute (zählweise nach PARIS) über einen Zeitraum von mindestens 30 Minuten fehlerfrei aufnehmen und senden können.

Bereits im Gründungsjahr wurden fünf Schweizer Funkamateure in diesen ehrenvollen Verein aufgenommen. Es waren dies Aldo Fonti (HB9JL), Kurt Hübner (HB9KX), Kurt Rüesch (HB9ET) und die Brüder Erwin Beusch (HB9EL) und René Beusch (HB9IL).

 

The first members of the HSC in 1951 (from WHSC 60 Award)


Stand 01.01.2017 sind folgende Schweizer Funkamateure als Mitglied im Radio Telegraphy Highspeed Club gelistet:

HB9ABO, HB9ADH, HB9AFH, HB9AXZ, HB9BCZ, HB9BJL, HB9CDU, HB9CDY, HB9CSA, HB9CVQ, HB9CZF, HB9DAX, HB9DQJ, HB9ETS, HB9FIR, HB9KAZ und HB9MC.

Leider verstorbene Mitlgieder sind HB9AZB, HB9CA, HB9EL, HB9ET, HB9GR, HB9IL, HB9JL, HB9KX, HB9QH, HB9RE, HB9SJ, HB9TX und HB9XX.

Die technische Entwicklung der Morsetasten schritt voran und so wurde es im Laufe der Zeit einfacher noch höhere Geschwindigkeiten mit moderneren Morsetasten zu erzielen.

Die ETM Morsetasten und Elektronik von Hermann Samson DJ2BW


Auf Grund dessen wurde im Jahre 1961 der Radio Telegraphy Very Highspeed Club (VHSC) gegründet. Hierfür muss das Mitglied einen Speed von mindestens 200 Buchstaben pro Minute (zählweise PARIS) erfüllen. Als erstes Schweizer Mitglied in diesem Verein wurde Beat Semadeni (HB9YZ) mit Mitgliedsnummer 12 geführt. Er war unter anderem im Jahr 1964 als Morsetelegrafist für das IKRK im Jemen tätig, dabei funkte er in seiner Freizeit mit dem Rufzeichen 4W1B.

 

Im Jahre 1982 wurde die zwei Vereine Radio Telegraphy Super High Speed Club (SHSC) und Extremely High Speed Club (EHSC) mit Sitz in Belgien gegründet. Der erste Präsident war Oskar Verbanck ON5ME, erster Sekretär war Erik Verbeeck ON4CW. In diesen Club eingeladen werden Funkamateure welche eine Geschwindigkeit von 250 Buchstaben pro Minute (SHSC) oder 300 Buchstaben pro Minute (EHSC) ohne Zuhilfenahme von Computern beherrschen. In 25 Jahren seines Bestehens wurden fast 200 Mitglieder in den Radio Telegraphy Extremely High Speed Club aufgenommen.

HB9CSA, ON4CW, XYL of ON5ME, ON5ME @ Telegraphy-Meeting 1985 in Büdingen


wird fortgesetzt...

will be continued...

продолжается...